Eine Bibel kaufen ist ein schönes Projekt…
Finde hier die Bibelübersetzung die zu dir passt!

Du möchtest eine Bibel kaufen und suchst die beste Übersetzung? Lass es mich gleich vorwegnehmen – es gibt nicht eine beste oder richtige Übersetzung! Die beste Übersetzung ist immer, die am besten zu dir passt und die zu deinem Herzen spricht. Egal ob du ein Starter, ein Vielleser oder eher ein Forscher-Typ bist, hier findest du bestimmt eine Bibelübersetzung an der du Freude hast!

Wir erklären dir die wichtigsten Grundsätze der Übersetzungen. Wir stellen die einzelnen Bibelübersetzungen vor und zeigen dir die Unterschiede auf. Im weiteren gehen wir auf die Entstehungsgeschichte der einzelnen Übersetzungen ein, um ein Gesamtbild der unterschiedlichen Übersetzungen zu vermitteln. Unser Wunsch ist es, dich bei deiner Auswahl, nach deiner Übersetzung zu unterstützen. Wir möchten dir dabei helfen, die Bibel zu kaufen, die zu dir passt und an der du lange Freude hast. Gottes Kraft soll durch Sein Wort dein Leben strömen!


Test: Finde heraus welche Bibel Übersetzung am besten zu dir passt

Anhand einer kurzen Selbsteinschätzung ist es dir möglich, in weniger als drei Minuten eine Auswahl von Bibeln zu finden, die zu deinem Bibellese-Typ passen. (Dieser Teil befindet sich noch im Aufbau)

Bibel kaufen günstigDer Starter

Du wagst dich zum ersten Mal an die Bibel und befürchtest, dass du kein Wort verstehst. Doch keine Bange. Es gibt eine große Auswahl von moderner Übersetzungen, die den ursprünglichen Sinn der Aussagen in einfachen und klaren Worten wiedergeben. Folgende Bibelübersetzungen können wir dir empfehlen: Klicke hier, um zu deinen Bibel-Vorschlägen zu gelangen.

 

Bibel kaufen

Der Umsetzer

Dir ist es wichtig, dass die Bibel klar in dein Leben spricht. Deshalb brauchst du eine Übersetzung, welche über klare Aussagen und eine gute Struktur verfügt und zusätzlich in einer modernen Sprache geschrieben ist. Es gibt sehr gute Übersetzungen, die genau diese Eigenschaft mitbringen. Gelange hier zu den Bibelübersetzungs-Vorschlägen für Umsetzer.

 

Bibel lesen

Der Vielleser

Das Wort Gottes spielt eine wichtige Rolle in deinem Tagesablauf. Als geübter Bibelleser wirst du bereits einen Favoriten haben. Ich empfehle dir, dass du eine qualitativ hochwertige Bibel kaufst, die dein Herz höherschlagen lässt, wenn du sie in die Hand nimmst. Gelange hier zu den Vorschlägen.

.

Bibel kaufen

Der Traditionelle

Du schätzt die Tradition der Landeskirchen und hast dich schon seit vielen Jahren an die traditionelle Bibelübersetzung gewöhnt. Auch für deine Bedürfnisse gibt es eine Reihe sehr schöner Bibeln. Gelange hier zu den Vorschlägen, an denen du viel Freude haben wirst.

 

Eine Bibel kaufen

Der Forscher

Du bist eine Person, die es liebt den Dingen auf den Grund zu gehen und hast dir bereits ein Bibelwissen aufgebaut. Als Grundlage ist es ratsam, eine wörtliche Übersetzung zu wählen. Dabei kannst du deine Lieblings-Übersetzung mittels verschiedener Übersetzungen ergänzen. Auch wirst du es schätzen, wenn dir deine Bibel ausreichend Zusatzmaterial bietet. Gelange hier zu den Vorschlägen für Menschen, welche sich ein Expertenwissen aufbauen möchten.


Basiswissen zu den Bibelübersetzungen

Bestimmt hast du dich auch schon gefragt, warum es so viele verschiedene Bibelübersetzungen gibt. Der Grund liegt darin, dass sich die Sprache und auch die Bedürfnisse der Bibelleser mit der Zeit ändern. So schuf Martin Luther im 16. Jahrhundert eine Bibel, die für jedermann verständlich war. Doch schon nach 100 Jahren waren viele Ausdrücke veraltet und schwer verständlich. Einige Übersetzer möchten die Bibel noch genauer übersetzen. Andere wiederum haben die Absicht die Bibel noch verständlicher zu machen.
Jede einzelne Übersetzung wurde mit viel Sorgfalt bearbeitet und spricht ein bestimmtes Publikum an. Wenn du eine Bibel kaufen möchtest, ist es hilfreich, wenn du dich auch mit der Geschichte deiner Übersetzung beschäftigst. Aus diesem Grund  haben wir dir hier die Entstehungsgeschichte der wichtigsten deutschen Übersetzungen zusammengetragen:


Grundsatzentscheidung beim Bibel kauf: Wörtliche oder dynamische Übersetzung?

Textgenau oder wörtlich?

Man unterteilt die Bibelübersetzungen in zwei Kategorien:

  • Wörtlich, Text genau: Fokus auf Genauigkeit
  • Dynamisch, Kommunikativ: Fokus auf Verständlichkeit

Die Übersetzer müssen entscheiden, ob der Wortlaut und die Satzstruktur so nahe wie möglich am Grundtext sein sollen, oder ob hauptsächlich der Sinn der Aussagen von damals, in die neue Sprache übertragen werden soll. Man spricht daher von wörtlichen (textgenauen) oder dynamischen (kommunikativen ) Übersetzungen. Dynamische Übersetzungen gebrauchen zudem eine modernere Sprache und machen es dem Leser daher leichter die Bibel zu verstehen. Die Grafik zeigt die Unterschiede, von textgenauen und dynamischen Übersetzungen.

Das Neue Testament (NT) wurde übrigens in Griechisch, d.h. in der damaligen Umgangssprache, Konie abgefasst. Das Alte Testament (AT) wurde in Hebräisch, und Teile der Bücher Daniels und Esras in Aramäisch verfasst. Das Wort Gottes oder Teile davon wurden bis heute (Stand 2017) in rund 3000 von knapp 7000 existierenden Sprachen übersetzt.

Grafik mit Sichtbarkeit an Wörtlichem und Dynamischen Anteilen

Bibel kaufen
Eine Übersetzung ist immer ein Mix aus wörtlichem und dynamischen Anteilen. Im Folgenden stellen wir die verschiedenen Übersetzungen mit einer kleinen Grafik dar, auf der du die Anteile dynamisch/wörtlich, mit einem Blick erkennen kannst. Bitte beachte, dass es sich hierbei nur um einen ungefähren Wert handelt, der die Unterschiede der einzelnen Übersetzungen abbilden soll.

 

 

Die wörtliche Bibelübersetzung einfach erklärt

Bibel ÜbersetzungenDie wörtliche Übersetzung gibt den Grundtext in größtmöglicher Worttreue weiter. Jedes Wort soll folglich möglichst mit demselben Wort und in derselben Struktur des Grundtextes, übersetz werden. Wörtliche Übersetzungen sollen dem Grundtext treu sein und haben deshalb den Anspruch das Wort Gottes «rein und unverfälscht» weiterzugeben. Die Übersetzer, die  auf diese Weise arbeiten, gewichten daher die Texttreue höher als die Verständlichkeit für den Leser. Eine sehr bekannte und textgenaue Übersetzung ist die Elberfelder Bibel, welche als ganze Bibel erstmals 1817 erschien.

.

Vorteile der wörtlichen Übersetzung

  • Sehr genau und nahe am Grundtext
  • Keine Verfälschung des Wort Gottes
  • Sinnvermittlung über das Verständnis des Übersetzers aus möglich
  • Die Tiefe des Wort Gottes kann sich beim Leser entfalten

Nachteile der wörtlichen Übersetzung

  • Schwer verständlich – Die Bibel bleibt oft ein Buch mit Sieben Siegel
  • Lange Schachtelsätze und veraltete Wortwahl
  • komplizierte Satzstruktur

 Du liebst es, den Dingen auf den Grund zu gehen und scheust dich auf nicht davor, einen Text zwei oder dreimal zu lesen und darüber nachzudenken?

 

Du solltest du dich für eine wörtliche Übersetzung entscheiden!

Beispiele: interlinear, konkordant, Elberfelder, Luther, Zürcher, Schlachter

 

Die dynamische Bibelübersetzung einfach erklärt

dynamische übersetzungDie dynamische Übersetzung hat das Ziel, den ursprünglichen Sinn des Grundtextes leicht verständlich in die neue Sprache zu übertragen. Dabei werden auch Metaphern oder kulturelle Besonderheiten frei übersetzt. Martin Luther schuf mit seiner Übersetzung ein gutes Beispiel einer dynamischen Übersetzung. Luther stellte im Zweifelsfall Verständlichkeit vor Textgenauigkeit. Dynamische Übersetzungen werden auch moderne oder kommunikative Übersetzung genannt, da sie dem Bedürfnis des modernen Lesers nach Verständlichkeit entgegen kommen.

Vorteile der dynamischen Übersetzung

  • Bibeltexte sind lebensnah
  • Einfache Lesbarkeit für alle
  • Es ist kein biblisches Grundwissen notwendig
  • Das Wort Gottes spricht in die heutige Zeit

Nachteile der dynamischen Übersetzung

  • Verfälschung und Interpretation des Grundtextes durch den Übersetzer
  • Sinnvermittlung wird durch das  Verständnis des Übersetzers definiert
  • Verlust an Schärfe und Aussagekraft vieler Passagen

 Dir ist es wichtig, dass die  Bibel direkt in dein Leben spricht und du das Wort Gottes flüssig und in einer Modernen Sprache lesen kannst?

 

Dann liegst du mit einer dynamischen Übersetzung genau richtig! 

Beispiele: Gute Nachricht, Hoffnung für alle, Neues Leben, Neue Genfer Übersetzung (NGÜ)

 

Fazit

Das Ideal, dass jeder Übersetzung anstrebt ist höchste Textgenauigkeit bei maximaler Verständlichkeit. Viele dynamische Übersetzungen wie z.B. die neue Genfer Übersetzung oder die Basis Bibel versuchen sich diesem Ideal anzunähern, indem sie reichlich mit Fußnoten arbeiten, um dem Leser auch die wörtliche Variante zu zeigen. Für ein vertieftes Bibelstudium macht es Sinn verschiedene Übersetzungen parallel zu gebrauchen.


Der Grundtext: Textus Receptus oder Nestle-Aland?

Der Textus Receptus der Mehrheitstext der Reformatoren

Bibel Kaufen1516 legte Erasmus von Rotterdam das Novum Instrumentum omne vor. Erasmus hatte sieben byzantinische Handschriften des neuen Testamentes, aus dem 11. bis 15. Jht zur Verfügung. Diese griechischen Handschriften nennt man auch «Mehrheitstext». Mit mehr als 4000 einzelnen Handschriften, aus der Gesamtheit der über 5000 heute bekannten Handschriften, stellen sie die Mehrheit aller Fragmente dar. Die 4000 Handschriften sind erstaunlich einheitlich und weisen dementsprechend nur geringfügige Abweichungen auf. Einzelne Texte daraus werden zurück bis in die Zeit zwischen dem 2. bis 5. Jh. bezeugt. Die King James, die alte Luther und die alte Zürcher Bibel von Zwingli sowie alle anderen Übersetzungen bis ins 19 Jh. haben deshalb den Mehrheitstext als Grundlage. Heute finden sich,  mit Ausnahme der Schlachter 2000 und Luther 2009, keine neueren Übersetzungen mit dem Textus Receptus als Grundtext mehr. Die allermeisten Bibel ab dem 20 Jht. folgen stattdessen dem Nestle-Aland als Grundtext.

Nestle-Aland und die Textkritik

Im Jahr 1898 präsentierte deutsche der Theologe und Orientalist Eberhard Nestle das Novum Testamentum Graece. Er wollte darin die neuen wissenschaftlichen Textausgaben, der alexandrinischen Schule, von Tischendorf, Westcott/Hort und Weymouth zusammenzufassen. Bei Abweichungen übernahm er die besser Dokumentierte Leseart und verwies im Apparat auf die abweichende Lesart. Ab diesem Zeitpunkt wurde der byzantinische Mehrheitstext (der Textus Receptus), in den Hintergrund gedrängt. 1952 wurde die 21. Auflage von Kurt Aland mit den Originalschriften abgeglichen, dabei wurden die seit 1930 neu gefundenen Papyri aus dem 2. und 3. Jahrhundert miteinbezogen. 2012 erlebte das Novum Testamentum Graece, seine 28. Auflage, das Herzstück des Nestle-Aland, bildet bis heute der textkritischen Apparat.

 

Wer eine Bibel kaufen möchte frag sich nun bestimmt: Welches ist der richtige Grundtext?

Seit Jahren gibt es demzufolge eine heftige Diskussion um den richtigen Urtext: Die Anhänger des Textus Receptus, verstehen sich dabei als Bewahrer des reinen Evangeliums. Sie werfen deshalb den Nestele Aland Anhängern Verwässerung und schleichende Verfälschung des Wort Gottes vor. Andererseits werfen die Anhänger von Nestle Aland ihren Opponenten fehlende Wissenschaftlichkeit vor und berufen sich dabei auf mehrheitlich ältere Funde aus Ägypten. Tatsächlich unterscheiden sie die beiden Grundtexte, übrigens nur in ca. 1-2%, ihres Gesamttextbestandes. Wer sich hier selbst ein Urteil bilden will, kommt nicht daran vorbei, sich selbst in die Materie einzulesen.

Du befindest dich auf der Seite «Du möchtest eine Bibel kaufen “ doch welcher Bibellese-Typ bist du? Finde hier dein wertvollstes Buch!» Zurück zum Seitenanfang